Datenschutz

Antworten zu DSGVO-Fragen

Wir sind eine Gruppe ohne finanzielle Interessen, die keinen Handel mit Daten betreibt. Dennoch beantworten wir wesentliche Fragen.

Was wissen wir über unsere Mitglieder?

Bei der Anmeldung („Opt-In“ via Email) übermitteln Mitglieder ihre E-Mail-Adresse und Namen bzw. Spitznamen. Diese Angaben werden im Adressbuch unseres Gmail-Zugangs gespeichert.
Bei einigen wenigen Personen ist später auch eine Telefonnummer im Adressbuch ergänzt worden. Diese Telefonnummer hat derjenige einem von uns zum Zweck der Erreichbarkeit mitgeteilt.
Weiterhin werden E-Mails gespeichert, bei denen Mitglieder Absender oder Empfänger sind. (Wenn jemand in einer E-Mail personenbezogene Daten wie Schuhgröße o.Ä. angibt, ist uns das bekannt.) Mitglieder sollten uns daher bitte keine weiteren Angaben schreiben.

Wozu speichern wir Daten?

E-Mail-Adresse, Name/Spitzname und Telefonnummer werden ausschließlich dazu verwendet, um unseren Mitgliedern Informationen rund um den Genießerkreis zukommen zu lassen. Meist sind das Einladungen zu unseren Treffen.

Wie sicher ist die Datenübertragung und Datenablage?

E-Mails von und an uns werden über das Internet übertragen. Auf diesem Weg sind die enthaltenen Informationen nicht geschützt und können prinzipbedingt von Dritten mitgelesen werden.
Die E-Mails und das Adressbuch werden mit Diensten von Google gespeichert und verarbeitet. Wir müssen dazu die Nutzungsbedingungen von Google in der jeweils aktuellen Version bestätigen.

Abmeldung oder „Opt-Out“

Wenn ein Mitglied unsere Nachrichten nicht mehr erhalten möchte, sag sie oder er uns einfach Bescheid. Wir löschen dann die Daten aus dem Adressbuch. Dies passiert manuell.
Was wir nicht löschen können, ist das Adressbuch und Gedächtnis aller anderen Mit-Genießer.

Zu weiteren Fragen geben wir gerne Auskunft.